• Newsletter abonnieren

  • Besuchen Sie uns:

      Alles zum Thema Pflege zu Hause im Welser Max.Center

      1024 1024 lebenswege online

      Unter dem Motto „Da, wo du zuhause bist“ präsentieren sich die Mobilen Pflegedienste im Mai an verschiedenen Stationen: Es geht einerseits um das breite Leistungspektrum der 13 ARGE-Mitglieder und andererseits um Informationen zu unterschiedlichen Berufsbildern in der Pflege. MitarbeiterInnen aus der Pflege informierten am Donnerstag, 16. Mai an einem Infostand im Max.Center Wels von 13 bis 18.30 Uhr. Fragen zum Betreuungsangebot der Mobilen Dienste und zu beruflichen Möglichkeiten werden im persönlichen Gespräch beantwortet.

      Die Mobilen Pflegedienste in Oberösterreich sind heute hochprofessionelle Dienstleistungsorganisationen, die nach wirtschaftlichen und fachlichen Kriterien geführt werden und modernste, transparente Strukturen aufweisen. Rund 80 Prozent der Kosten werden durch öffentliche Gelder (Land OÖ / Sozialhilfeverbände) finanziert, der Rest wird mittels sozial gestaffelter Beiträge vom Kunden getragen.

       

      13 unterschiedlich große soziale Non-Profit-Organisationen in Oberösterreich von der Caritas über Hilfswerk und Diakonie bis zur Volkshilfe bieten Hauskrankenpflege und Mobile Betreuung und Hilfe (Fachsozialbetreuung Altenarbeit und Heimhilfe) an und sind Arbeitgeber für rund 2.400 MitarbeiterInnen. Das Bundesland ist in Betreuungs-Sprengel aufgeteilt, wobei jedem Sprengel Anbieterorganisationen zugeteilt sind.

       

      Die zunehmende Bedeutung der Mobilen Pflegedienste zeigt sich auch in Zahlen sehr beeindruckend: Die Einsatzstunden stiegen von 360.000 im Jahr 1994 auf 1,6 Millionen Stunden im Jahr 2017. Aktuell werden rund 37.000 Menschen in Oberösterreich betreut.

       

      Näheres unter www.pflegeinfo-ooe.at

      Quelle: Volkshilfe Oberösterreich

      Bildhinweis:Volkshilfe