• Newsletter abonnieren

  • Besuchen Sie uns:

      Ausgewogene Ernährung im Alter

      Austausch- und Beratungsmöglichkeit für pflegende Angehörige am Mittwoch, den 12. Juni 2019 von 17 bis 19 Uhr im Haus für Senioren Mauerkirchen.

      Menschen mit Demenz sind häufig von einer Mangelernährung betroffen. Aufgrund kognitiver Störungen werden Speisen nicht mehr als solche erkannt, Handlungsabläufe für das Essen und Trinken sind nicht mehr präsent oder der Umgang mit Besteck fällt zunehmend schwerer. Das führt verständlicherweise dazu, dass diese Menschen nicht in der Lage sind auf ausgewogene Ernährung zu achten. Dazu kommt noch, dass sich auch der Geschmacksinn stark verändert. Durch den meist erhöhten Bewegungsdrang haben Menschen mit Demenz einen großen Energiebedarf. Katharina Mandt ist zertifizierte Ernährungstrainerin und wird zeigen, wie trotzdem eine ausgewogene Ernährung gelingen kann.

       

      Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 12. Juni von 17 bis 19 Uhr im Haus für Senioren  (Bahnhofstraße 49,  5270 Mauerkirchen) statt.

       

      Die Veranstaltungsreihe findet sechsmal im Jahr statt, ist kostenlos und für alle Interessierten offen. Angehörige von Menschen mit Demenz treffen sich zum Informations- und Erfahrungsaustausch in einer fachlich geleiteten Gruppe. Die von Demenz betroffenen Angehörigen sind herzlich willkommen. Geschulte Mitarbeiterinnen aus dem Haus für Senioren betreuen sie während der Zeit des Vortrags.

       

      Anmeldung erbeten bei

      Johannes Strasser, BA,Tel. 07724 5048 214 oder Mail j.strasser@diakoniewerk.at

       

      Weitere Informationen auf unserer Website: www.diakoniewerk.at/demenz.

      Quelle: Diakoniewerk Oberösterreich

      Bildhinweis: Nadja Meister