• Newsletter abonnieren

  • Besuchen Sie uns:

      Wels vernetzt Sozialorganisationen

      1024 1024 lebenswege online

      Mit den Sozialstammtischen bietet die Stadt dem sozialen Netzwerk in Wels zwei Mal jährlich eine Plattform zum fachlichen Austausch. Mit mehr als 80 Teilnehmern aus mehr als 20 Organisationen, Vereinen und Einrichtungen gab es diesmal im Haus Neustadt der Seniorenbetreuung (Flurgasse 40) einen Besucherrekord.

      Folgende Organisationen nutzten diesmal die Gelegenheit, um sich vorzustellen: Von Seiten der Stadt die Jugendzentren (Dienststelle Schule, Sport und Zukunft) und Streetwork (Dienststelle Sozialservice und Frauen), vom Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung (FAB) die Einrichtungen Talon und Do It, das Kinderschutzzentrum Tandem sowie das Jugendcoaching des Vereines Soziale Initiative. Weiters erfuhren die Teilnehmer in einer kurzen Zusammenfassung die Grundzüge des Sozialhilfe-Ausführungsgesetzes des Landes Oberösterreich. Wie üblich nutzten die Gäste nach dem offiziellen Programm die Gelegenheit, um sich untereinander noch besser kennenzulernen und sich zu vernetzen.

       

      Sozialreferentin Vizebürgermeisterin Christa Raggl-Mühlberger:

      „Im Sozialbereich gilt es, den Schwächsten in unserer Gesellschaft wirksam zu helfen. Die Sozialstammtische leisten einen wichtigen Beitrag für den Austausch von Informationen und bieten Vereinen die Möglichkeit, sich untereinander zu vernetzen.“

      Quelle: Stadt Wels

      Bildhinweis: Stadt Wels